Newsletter

Neues aus dem Frankfurter Diakonissenhaus

März 2021

Geistlicher Impuls: Worüber man selten nachdenkt und noch seltener spricht!

Liebe Leserinnen und Leser unser Newsletters,

Zu den Bibelstellen, die in der Passionszeit häufig gelesen werden, gehört auch Jesu Zeit in der Wüste, als er dort drei Mal vom Teufel versucht wurde. Er hielt stand, gab schlagfertige Antworten und war am Ende so erschöpft, dass ihm „die Engel ihm dienten“ (Matthäus Kap. 4). Wie ist es mit uns und den Versuchungen? Versuchungen können vielfältig sein: Geiz und Neid gehören dazu, sich betäuben und „wegschießen“ gehört dazu und auch im Selbstmitleid liegt eine Versuchung. Der vor einigen Jahren gestorbene kanadische Popmusiker Leonard Cohen, der zeitlebens ein jüdischer Gottsucher war, dichtete: „I was fighting with temptation but I didn't want to win“
(Ich kämpfte mit Versuchungen, aber gewinnen wollte ich nicht). Versuchungen gehören zum Leben. Und sie gehören auch zum Glauben! Jesus – und Leonard Cohen auch - kam Gott durch die Versuchung näher. Damit dürfen auch wir rechnen, selbst wenn wir nicht so souverän wie Jesus mit dem fertig werden, was uns ein Lebensglück verspricht, das es nicht gibt.

Herzliche Grüße aus dem Diakonissenhaus
Ihr Pfarrer Alexander Liermann

Gesamten Newsletter als pdf